Back to top

Kirchengemeinderatswahl: Termine und Kandidat:innen

Kirchengemeinde mitgestalten, Talente, Kompetenzen und Engagement einbringen, mitbestimmen - der Kirchengemeinderat kümmert sich sechs Jahre lang um den Gottesdienst, aber auch um Finanzen, die Gebäude und das Personal und andere Aufgaben. Er ist das zentrale Leitungsgremium der Gemeinde.

Am Sonntag, den 6. November stellen sich im Anschluss an den Gottesdienst und eine kleine Kaffeepause um 11.00 Uhr in der Feldsteinkirche die Kandidat:innen für den neuen Kirchengemeinderat in einer Gemeindeversammlung vor. Herzliche Einladung!

Und am 1. Advent (27.11.) wird nach dem Gottesdienst von 11-16 Uhr im Gemeindehaus der neue Kirchengemeinderat gewählt. Alle Mitglieder der Kirchengemeinde Ratekau ab 14 Jahren dürfen ihre Stimme abgeben! Parallel dazu können Kinder und Große mit den Teamer:innen Adventskekse backen und verzieren. Kaffee und kalte Getränke gibt es auch. Also: Mitstimmen und mitbacken!

 

Unsere Kandidat:innen:

 

 

Sandra Dettmann, 49 Jahre, Bürokauffrau

Über mich: Seit 2014 bin ich aktives Mitglied im Vicelin-Orchester Ratekau.

Was mir wichtig ist: Offen sein für neue Dinge und Erfahrungen

Das mache ich in meiner Freizeit: Querflöte in 2 Orchestern spielen,

gemütlich lesen mit schöner Musik und einem leckeren Tee, häkeln, stricken, Nordic Walking, Wandern

 

Kerstin Fischer, 62 Jahre, Bürokauffrau

Über mich: Ich bin verheiratet und lebe mit meiner Frau seit 2005 in Ratekau. Ich engagiere mich in der Kommunalpolitik, im Umweltschutz und in der Flüchtlingshilfe. 

Was mir wichtig ist: Ich möchte gemeindliches Leben mitgestalten, mich gegen wachsenden Egoismus und für ein offenes, tolerantes und rücksichtsvolles Miteinander einsetzen.

Das mache ich in meiner Freizeit: Wanderungen mit meiner Frau und Hündin Emma. Ich liebe Krimis, Spieleabende, Freunde treffen, kochen.

 

Petra Göttsch, 64 Jahre, Physiotherapeutin

Über mich: Mein Name ist Petra Göttsch, ich wohne in Hemmelsdorf und arbeite seit vielen Jahren als Physiotherapeutin in Ratekau.

Seit 2005 bin ich im Kirchengemeinderat tätig und habe viel Freude bei der Mitarbeit und Gestaltung in unserer Kirchengemeinde.

Was mir wichtig ist:  Mein besonderes Interesse liegt in der Regionalisierung mit unseren Nachbargemeinden Pansdorf und Sereetz. Ich bewerbe mich um eine weitere Amtszeit und würde mich über ihre Unterstützung freuen.

 

Teja F. H. Kanthak, 49 Jahre, Kaufmann

Über mich: Ich bin Hausverwalter und betreibe im Sommer eine Strandkorbvermietung.

Was mir wichtig ist: Mein Ziel ist die Erweiterung von dem Corona bedingt geminderten Gemeindeleben durch zusätzliche Angebote und Aktivitäten für Jung und alt. Weiterhin liegt mir berufsbedingt der Erhalt der schönen Feldsteinkirche sehr am Herzen.

Das mache ich in meiner Freizeit: Fahrradfahren, Sport im Fitnessstudio, „Strand“ mit Wasser, segeln und meinen Strandkörben

 

Jannis Körting, 18 Jahre, Student

Über mich: Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Hochschule in Lübeck.

Was mir wichtig ist: Mir ist es wichtig nie stehen zu bleiben, sich immer weiter zu entwickeln und dabei seine Werte nie außer Acht zu lassen. Daher werde ich mich für ein zukunftsorientiertes Denken und Handeln mit Bedacht auf die christlichen Werte einsetzen.

Das mache ich in meiner Freizeit: In meiner Freizeit mache ich Karate, trainiere den Nachwuchs und engagiere mich in der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde.

 

Leonie Krause, 22 Jahre, Studentin

Über mich: Ich studiere Theologie an der CAU in Kiel und arbeite seit Januar 2021 in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde. Seit Dezember 2021 bin ich Mitglied im Kirchengemeinderat.

Was mir wichtig ist: Ich möchte mich für eine buntere Gemeinde engagieren, in der sich alle willkommen fühlen.

Das mache ich in meiner Freizeit: In meiner Freizeit bin ich gerne kreativ, unter Freunden oder engagiere mich ehrenamtlich in der Gemeinde.

 

Heino Meß, 66 Jahre, Bauingenieur

Über mich: Ich bin Bauingenieur, fast Rentner und wohnhaft in Ratekau. Mich haben neben dem Glauben auch immer die praktischen Dinge bei der Kirche interessiert.

Was mir wichtig ist: Die Bauangelegenheiten in der Kirche im Pastorat und auch der Friedhof. Da gibt es in den nächsten Jahren noch viel zu tun. Ich bin ja gefühlt schon unendlich viele Jahre für unsere Kirchengemeinde ehrenamtlich tätig und möchte die Kirchengemeinde noch ein paar Jahre unterstützen. Daher kandidiere ich noch einmal.

 

Sylvia Molkentin, 55 Jahre, Krankenschwester

Über mich: Ich lebe mit meiner Familie seit 10 Jahren in Ratekau.

Was mir wichtig ist: Der Kirchengemeinderat wäre Neuland für mich. Ich bin gespannt, wie ich mich darin einbringen kann. Ich möchte ein Gemeindeleben unterstützen, in dem sich alle angesprochen fühlen und die Kirche mehr Bedeutung erhält.
Das mache ich in meiner Freizeit: In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie, lese und verreise gern.

 

Olga Mull, 52 Jahre, Kirchenmusikerin

Über mich: Seit 2000 arbeite ich als Kirchenmusikerin in Ratekau. Darüber hinaus bin ich als Pianistin, Dirigentin und Musikpädagogin tätig.

Was mir wichtig ist: Der Zusammenhalt der Gemeinde sowie die gemeinsame Anpassung an die neuen Herausforderungen finde ich wichtig. Mein Herzensanliegen ist es, die Musik- und Kulturangebote in der Gemeinde weiter zu entwickeln und dadurch das gesellschaftliche Leben der Gemeinde zu bereichern.

Das mache ich in meiner Freizeit: Musik, lesen und kochen.